Kostenlose Bilder für Instagram & die Website?



Bilder für´s Business


Jede von uns weiß: Zu Beginn der Selbstständigkeit schwirren unzählige Fragen in unseren Köpfen. Eine sehr häufig gestellte Frage in meinem Seminar „Erfolgreiche Hochzeitsrednerin werden“ ist: Woher bekommt man als Traurednerin eigentlich sein Bildmaterial? Das ist eine berechtigte Frage, schließlich braucht jede von uns Bilder für die verschiedenen Marketingkanäle, wie die Website und diverse Social Media Kanäle (u.a. Instagram, Facebook).

Innerhalb der Gründungsphase verfügen die meisten Unternehmerinnen weder über Businessbilder noch über Bilder von Hochzeiten – schließlich fangen sie ja gerade erst an. Hier kann ich Euch gleich beruhigen, denn es gibt verschiedene Wege, um in Rahmen der Business-Gründung und darüber hinaus an Bilder zu kommen. Eine davon ist, sich an (dem Richtigen) Stock-Material zu bedienen.

Aber Achtung: Ein großer Irrglaube ist, dass wir nur ein paar Bilder für den Businessstart benötigen. Zu Beginn, aber auch innerhalb unserer Selbstständigkeit benötigen wir immer und immer wieder „frischen“ Nachschub. Wenn wir nur die gleichen 2, 3, 4 Bilder zeigen würden, wären unsere Kunden und Follower extrem schnell gelangweilt. Wie viele Bilder man so im Jahresdurchschnitt benötigt, das erfahrt Ihr innerhalb des Blogbeitrags.

Auf dem Markt wimmelt es nur so an Bilderplattformen. Meist locken die Anbieter zunächst mit kostenfreien (lizenzfreien) Bildern. Nach längerer Recherche kommt jedoch heraus, dass die richtig guten Bilder eben doch etwas kosten. Und weißt Du was? Ich finde, dass sie zurecht etwas kosten. Ein Shooting und die anschließende Bearbeitung sind ein hoher Invest und warum sollte die Fotograf:in die Bilder einfach so auf einer Bilderplattform verschenken?

Wenn Du mir schon länger auf Instagram folgst dann weißt Du, dass ich Wert auf Individualität und hochwertigen Content lege. In Bezug auf den Bilder-Content kann ich aus 11 Jähriger Designagentur-Erfahrung sagen, dass die Bilderwahl essentiell für den Außenauftritt ist. Ich persönlich lege großen Wert auf zielgruppengerechte Kommunikation und ich kann nur jedem ans Herz legen, dies für sich und sein Business ebenso anzuwenden. Denn: Am Ende des Tages geht es darum, dass wir Traurederinnen genau die Kunden anziehen, die wir haben wollen. Hierbei spielt eben die Bilderwelt eine sehr große Rolle. Solltest Du Unterstützung bei diesem oder weitere Businessthemen benötigen, dann stehe ich Dir im Rahmen meiner Workshops und Beratung gerne zur Verfügung.


Worum gehts in diesem Artikel?


|Werbung| Wie schon erwähnt, auf dem Markt gibt eine große Auswahl an Bilddatenbanken. Nur wenige von ihnen zielen explizit auf Business-Frauen ab und sind zudem noch mit so hochwertigen und wunderschönen Bilder, Videos u.v.m. gespickt. Deswegen ist es mir eine Freude, dass ich Sophie für ein Interview gewinnen konnte. Sophie ist Gründerin von Darling Stock und mit ihrem Team produziert sie stetig neuen Content für ihre Mitgliederinnen. Bist Du jetzt schon auf den Geschmack gekommen und möchtest Dir die schönen Bilder von Sophie sichern? Dann schau doch gleich mal auf der Website von Sophie vorbei:

In diesem Blogbeitrag werdet Ihr u.a. erfahren:
– Wer steckt hinter der Marke „Darling Stock“?
– Wie viele Bilder braucht man als Selbstständige im Jahr?
– Warum ist es so wichtig, nicht immer das gleiche Bildmaterial zu nutzen?
– Sophie verrät ihr Geheimnis eines erfolgreichen Instagram-Accounts.


Sind kostenlose Bilder besser als Kostenpflichtige?


Bevor es gleich mit dem Interview losgeht, möchte ich noch diese ganz entscheidende Frage beantworten: „Sind kostenlose Bilder besser als kostenpflichtige Bilder?“. Meiner Meinung nach spielt es grundsätzlich keine Rolle, ob Ihr Euch für Euer Business Bilder kauft oder sie kostenfrei nutzt. Bilder verwenden, weil sie kostenfrei sind und man sie ja „nur für den Start“ benötigt ist keinesfalls zielführend. Am Ende führt diese Einstellung nämlich nicht zu den Kunden, die Ihr Euch wünscht. Die Bilder müssen zu Eurer Marke und damit verbunden zu Eurer Zielgruppe passen.

Ich kann nur jedem raten, sich bei der Auswahl wirklich intensiv Gedanken zu machen. Und wenn es eben nicht die passenden (kostenfreien) Bilder gibt, dann lohnt sich an dieser Stelle ein Invest ins Business. Mit Eurer Website und den Social Media Kanälen baut Ihr Euch EURE Zukunft auf, die, wenn Ihr alles richtig macht, gleich die Brautpaare anzieht, die Ihr haben wollt (zielgruppengerechtes Marketing). Mir liegt am Herzen, dass bei Euch nicht das Sprichwort „Wer spart, zahlt doppelt“ zum Tragen kommt, denn das wäre wirklich schade. 

So, jetzt legen wir aber los mit dem Interview mit Sophie von Darling Stock! Viel Freude beim Lesen.


Sophie, woher kommst Du beruflich? In welcher Stadt kann man Dich antreffen?


Beruflich komme ich tatsächlich aus der Fotografie-Branche. Ich bin eine ausgebildete Fotografin, mittlerweile seit 10,5 Jahren selbständig und wohne mit meinem Mann und meinen zwei Kindern (#Mompreneur ) im Oberberg in der Nähe von Köln.


Was macht Dich und Deine Arbeit aus?


Es ist die Liebe zu meiner Arbeit und die Liebe, mit der ich jedes einzelne Shooting und neue Inhalte für Darling Stock plane. Jeder, der mich schon länger kennt, weiß, dass ich für das, was ich tue, wirklich brenne und vollkommen dahinter stehe.


Was steckt hinter „Darling Stock“ und wie bist Du dazu gekommen Selbstständige Frauen zu unterstützen?


Darling Stock ist eine Membership für feminine Stock Fotos. Stock Fotos sind aber nicht alles, denn wir haben noch viele weitere Extras wie Stock Videos, Canva Templates, Social Quotes, Printables, Presets und Tutorials drin. DS ist sozusagen eine Membership, in der jede Unternehmerin alle visuellen Inhalte, die sie für ihren täglichen Online Auftritt braucht, an einem Ort hat. Natürlich werden alle Inhalte in der Membership regelmäßig aktualisiert, z.B. gehen mindestens zwei neue Stock Foto Kollektionen im Monat online.

Früher war ich tatsächlich Hochzeitsfotografin und habe auch Familien- und Portrait Shootings gemacht. Jetzt hat sich meine familiäre Situation geändert. Ich bin Mama von zwei kleinen Kindern (5 Jahre und 1 Jahr alt). Mit der Zeit habe ich gemerkt, dass Hochzeiten nicht mehr zu meinem Leben passen.

2019 habe ich einen Online Shop für Fotografen eröffnet, mit verschiedenen Shooting Guides und Templates für Preislisten und auch Presets, die ich selber nutze. Und irgendwann kam mir die Idee, auch Stock Fotos für Unternehmerinnen mit anzubieten.

„Aus eigener Erfahrung wurde mir klar, wie viel man als
Unternehmerin zu tun und wie wenig Zeit man als Mama hat.“

Also habe ich angefangen Stock Fotos mit in meinem Shop anzubieten. Die ersten Kunden fanden zu mir und das Feedback war sehr schön. Ich wollte etwas Größeres daraus machen, denn ich merkte, dass die Fotos (und Videos u.v.m.), wirklich gebraucht werden. Ich habe es mir zur Aufgabe gemacht, selbständige Frauen dabei zu unterstützen online sichtbar zu werden und somit auf sich aufmerksam machen zu können, gerade dann, wenn sie ihr Business starten. So war die Idee für die Membership entstanden. Im März 2020 habe ich dann Darling Stock ins Leben gerufen und darf bereits einigen Unternehmerinnen dabei helfen, ihre online Präsenz professionell und mit viel Leichtigkeit zu gestalten.

@Darling Stock


Warum ist eine große Auswahl an Bilder so wichtig?


Für meine Darlings (so nenne ich liebevoll meine Member), ist es wichtig, dass sie bei mir eine große Auswahl an Bildern finden, denn jede von ihnen hat ihr eigenes Storytelling und natürlich arbeiten sie in verschiedenen Branchen. Hinzu kommt der Aspekt, dass es verschiedene Marketingplattformen mit unterschiedlichen Bildformaten gibt, wie u.a. die Website und Social Media Plattformen. Alleine deswegen kann es nicht mit 2-3 guten Fotos funktionieren.

Neben den genannten Aspekten weiß ich aus eigener Erfahrung, dass die Geschmäcker meiner Darlings verschieden sind. Ich möchte nicht, dass sie auf etwas verzichten müssen. Ich gebe ihnen immer die Möglichkeit fürs Feedback zu den Inhalten und nehme Wünsche für bestimmte Fotos oder Kollektionen an und versuche diese umzusetzen. Mittlerweile können meine Members übrigens auf mehr als 3000 Stock Fotos zugreifen.


Was denkst Du, wie viele Bilder braucht eine Selbstständige im Jahr für ihr Marketing?


Es ist tatsächlich eine Menge! Man unterschätzt es schnell. Aber wir können es ja eben zusammen überschlagen. Wenn eine Unternehmerin 5x pro Woche auf Instagram postet, braucht sie 260 Fotos im Jahr. Alleine für Instagram! Es kann natürlich auch sein, dass sie mehr benötigt, wenn sie mehr als 5x in der Woche postet. Selbstverständlich könnte man für andere Social Media Plattformen die gleichen Fotos verwenden, diese postet man dann eben zeitlich versetzt auf den verschiedenen Plattformen. Allerdings ändert dies nichts an der benötigten Bildanzahl. Letztendlich geht es um die Vielfalt, die die Unternehmerinnen ihren Kunden präsentieren sollten. Man kommt als selbständige Frau, die online gesehen und gehört werden möchte, nicht um ein vielfältiges Bildrepertoire herum, gerade, weil einige Social Media Plattformen in erster Linie auf visuellem Content basieren.


Sind die Darling Stock Bilder individuell einsetzbar?


Ja. Es gibt ein paar Dont’s, aber dafür haben wir eine Lizenz ganz unten auf unserer Website, die jederzeit eingesehen werden kann. So weiß jede Kundin, ob die Membership und meine Fotos für sie geeignet sind, bevor sie einsteigt.

An sich kann man alles, was innerhalb der Membership zu finden ist, an das eigene Branding anpassen. Die Fotos und Videos können mit weiteren Ebenen und Schriften überlagert werden, die Templates sind auch komplett anpassbar. Daher kann jede Unternehmerin die Fotos so anpassen, wie sie das für ihr Business eben braucht.

Mir war es wichtig, die Lizenz und die Nutzung der Fotos so unkompliziert wie möglich für die Member zu gestalten.

Welche Angebotspakete bietest Du an? Kann man die Businessbilder bei Dir auch einzeln erwerben?


Die Bilder kann man einzeln nicht mehr erwerben. Von dem Online Shop Format bin ich seit einem Jahr weg. Denn innerhalb der Membership kann ich den Frauen so so viel mehr geben und das ist wirklich toll! Für die Membership gibt es zwei Optionen. Man kann entweder ein Quartals Abo oder Jahres Abo abschließen. Sobald man sich angemeldet hat, bekommt man schon den Zugang zu allen bereits bestehenden Inhalten der Membership und kann direkt los legen. Die zwei Möglichkeiten des Abonnements unterscheiden sich inhaltlich und preislich etwas voneinander. Auf der Website ist natürlich alles genauer beschrieben (Link am Ende des Blogbeitrags).


Kann man Dich auch für ein Businessshooting beauftragen?


Aktuell konzentriere ich mich wirklich nur auf die Membership! Als Mompreneur mit zwei Kindern zuhause (weil immer irgendwer krank ist), habe ich einfach nicht mehr die Zeit dafür. Mittlerweile habe ich ein (für mich) großes Team an meiner Seite, das mich wahnsinnig gut unterstützt und dadurch sind meine Darlings gut versorgt. Ich bin froh, dass ich mit meinem Mama Hirn und der wenigen Zeit, die ich tatsächlich am Tag zum Arbeiten habe, die Membership gut gemanagd bekomme. Aktuell funktioniert es so, ohne weitere Aufträge außerhalb von Darling Stock, für meine Familie und mein Business am Besten.

Madeleine: Liebe Sophie, Du bist sehr erfolgreich in dem, was Du da tust. Zudem kennst Du Dich sehr gut in der Gestaltung des Instagram-Accounts aus. Ich würde mich sehr freuen, wenn Du den Traurednerinnen kurz und knackig verrätst, was das Geheimnis eines Erfolgreichen Instagram-Accounts ist.


Was ist das Geheimnis eines Erfolgreichen Instagram-Accounts?


Auch wenn das vielleicht keine Geheimtipps sind, es gibt aus meiner Sicht drei Aspekte, die eine Traurednerin auf ihrem Instagram-Profil anwenden sollte:


Wenn Du an die letzten Jahre denkst, worin liegt der Erfolg eines gut laufenden Businesses?


Gute Frage, denn die Frage ist „Was ist Erfolg“? Für jede von uns ist Erfolg etwas anderes. Für manche ist Erfolg eine bestimmte Summe im Monat auf dem Konto, für die anderen ist es ein Dach über dem Kopf und eine gesunde Familie. Das eine schließt das andere natürlich nicht aus, aber ich denke, ihr wisst, was ich meine.

Doch wenn ich an die letzten Jahre erinnere, lautet meine Antwort: die Persönlichkeit. Ich denke, dass jede Unternehmerin mit ihrer Persönlichkeit IHRE Kunden anziehen kann. Man kann nicht Everybodys Darling sein und das ist vollkommen okay so. Doch ich bin der Meinung, dass wir durch unsere Persönlichkeit mehr Kunden anziehen können, die wirklich unsere Soul Clients sind und da macht die Arbeit doch noch so viel mehr Spaß. Hinzu kommt das Bauchgefühl, dass ebenso eine große Rolle spielt. Jede Entscheidung, die wir als Unternehmerin treffen, sollte sich gut anfühlen. Wie oft mein Bauchgefühl mich schon gewarnt hat… Und ich bin froh, dass ich gelernt habe, darauf zu hören.

Madeleine: Großartig Sophie, da kann ich mich wirklich anschließen. Es ist wichtig bei sich zu bleiben und keine Rolle zu spielen. Viele Unternehmerinnen denken, dass sie nicht sie selbst sein können, da sie sonst nicht ausreichend Kunden gewinnen können. Dieses Denkmuster ist in meinem Augen jedoch falsch, denn genau das ist das Geheimnis. Nur wer sich selbst treu bleibt, der sprüht vor Energie… und das wiederum spüren auch die Kunden. Okay, super! Zu guter letzt hätte ich noch eine private Frage:


Welches Zitat würdest Du jeder Selbstständigen mit auf den Weg geben?


Was ich gerne mit auf den Weg geben würde, ist zwar kein Zitat, aber dennoch sehr wichtig: Schaue nicht zu viel nach rechts und links, gehe in deinem eigenen Tempo deinen Weg (auch wenn es kleine Schritte sind) und bleibe nicht stehen. Gönne dir ausreichend Pausen genau dann, wenn du sie brauchst.

Ein Zitat von Wolfgang Neuss, das mich seit meiner Ausbildung durchs Leben begleitet, teile ich aber sehr gerne. Ich denke, dieses Zitat bewegt in allen von uns etwas Anderes: „Stell dir vor, es geht, und keiner kriegt es hin.“


Madeleine: Sophie, ich danke Dir für die schönen Gedanken, Einblicke und Tipps. Du hast etwas ganz großes geschaffen und man kann sehen und spüren, dass Du all das mit Leidenschaft und Liebe tust. Ich wünsche Dir bei all Deinen Wegen, ob beruflich oder privat, nur das Beste. Alles Liebe für Dich, Madeleine


Liebe Leser:in, wir hoffen sehr, dass Dir der Beitrag gefallen hat. Wir freuen uns, wenn Du den Artikel auf Deinen Social Media Kanälen teilst. Möchtest Du Dir die schönen Bilder von Sophie sichern? Hier ist der Link für Dich:


FOLLOW US:
Madeleine, Gründerin SCHÖNELIEBE Traurednerschule: Instagram
Sophie, Gründerin Darling Stock: Instagram

-> Lust auf weitere spannende Blogartikel? Dann schau doch mal hier vorbei.